Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Dakine Sequence 33L Foto Rucksack mit Laptopfach Black

Die Abbildungen der Detailfotos sind möglicherweise nicht in der Farbe des Originalprodukts - sie dienen nur der Verdeutlichung von Features/Ansichten
Übersicht
Artikel-Nr.: 1090588 Rucksäcke
Dakine Sequence 33L Foto Rucksack mit Laptopfach Black
129,95 € * 209,95 € * 38,1% gespart

inkl. MwSt. Versandkostenfrei

Lieferzeit 1-2 Werktage **

Menge:
  • 1090588
  • 8100460
  • Sequence 33L
Beim Dakine Sequence Tourenrucksack schlägt jedem Fotografen das Herz höher. Dieser ultimative Fotorucksack ist genau richtig, um deine Ausrüstung für Berg- und Snow-Touren bei Wind und Wetter sicher bergauf und bergab zu transportieren. Im großen herausnehmbaren CAMERA BLOCK des Dakine SEQUENCE Fotorucksacks ist dein Equipment, wie die Film- und Fotoausrüstung, sicher vor Feuchtigkeit und Stößen geschützt. Die mitgelieferte RAIN COVER Regenschutzhülle, die du in einer Bodentasche des SEQUENCE PACK von Dakine verstauen kannst, bietet deiner Ausrüstung noch mehr Schutz vor Nässe. Aufwändig verarbeitet und mit einem verstellbarem, gepolstertem Hüftgurt, ausreichend Platz für Snow-Tools und eine Stecktasche für einen Eispickel oder Wasserflasche machen diesen Dakine SEQUENCE Pack Rucksack zum optimalen Begleiter auf all deinen Adventure-Touren.

Produktdetails

  • Volumen: 33 L
  • Gewicht: 2.440 kg
  • Maße: 53 x 29 x 20 cm

Produktfeatures

  • Vertikaler Snowboard Carry
  • Herausnehmbarer Kamera Block (42 x 30 x 17 cm)
  • Gepolstertes Laptopfach (max. 15 Zoll)
  • RV-Öffnung am Rücken
  • Verstaubares Rain Cover
  • Gepolsterter Hüftgurt
  • Brustgurt
Kundenbewertungen für "Dakine Sequence 33L Foto Rucksack mit Laptopfach Black"
17.08.2016

Der Rucksack meiner Träume

In diesem Review möchte ich euch meine Geschichte zum Dakine Sequence 33L Foto Rucksack erzählen.

Vorgeschichte
Sehr lange war ich auf der Suche nach einem Fotorucksack der mir nicht nur die Funktionalität als Fotorucksack bietet, sondern sich auch gut als Altagsruckack nutzen lässt. Zudem sollte ein 13 Zoll Laptop und meine doch bisher sehr überschaubare Ausrüstung zu der Sony a7ii reinpassen. Dazu sollte er den Inhalt sicher vor Dieben transportieren können und natürlich über eine hohe Verarbeitungsqualität verfügen. Bei vielen größeren Youtubern sind mir sofort die F-Stop Rucksäcke aufgefallen, mit ihren einzelnen Boxen, die man passend zu der Ausrüstung kaufen konnte. Das einzige Problem war diese Rucksäcke mal in die Hände zu bekommen, den einfach so fast 300€ und mehr für einen Rucksack auszugeben sollte gut überlegt sein, somit wurde daraus nichts. Durch ein Zufall bin ich dann auf den Dakine Rucksack gestoßen welcher auch das Prinzip der Herausnehmbaren Kameraeinheit Praktiziert. Soweit so gut, kommen wir zum Rucksack.

Geliefert wurde der Rucksack in der von Dakine angegebenen Zeit und über Amazon Pay bezahlt, das hat alles Problemlos geklappt.

Verarbeitung und Design
Zuhause Angekommen wurde der Rucksack natürlich sofort in Augenschein genommen, und sofort ist mir die hohe Verarbeitungsqualität aufgefallen (dieses ist mein erster Rucksack dieser Firma). Alle Nähte sind extrem sauber Verarbeitet und an den Stellen wo eine Gefahr besteht das der Gurt hier abreißen könnte wurde der Rucksack verstärkt. Außerdem gefällt mir das schlichte Design des Rucksacks, den so ist er nicht direkt als Fotorucksack zu erkennen und Diebe kommen nicht auf dumme Gedanken.

Tragekomfort
Ich war sehr lange die Standart Eastpack Rucksack gewöhnt die bekannter Maßen nicht über ein sehr hochwertiges Rückenpolster verfügen, anders bei diesem Rucksack hier wird durch den Aufbau der Rückenseite eine gute Luftzufuhr gewährleistet. So war ich sehr erstaunt, dass ich einen ganzen Tag mit dem Rucksack unterwegs sein konnte, mit fast maximaler Beladung, und mein Rücken immer noch nicht durchgeschwitzt war.
Zum dem Tragekomfort zuträglich sind zudem noch der Brustgurt und der sehr gut gemensionierte Beckengurt bei. Dieser lässt sich leider nicht abnehmen sondern ist fest mit dem Rucksack vernäht,etwas schade. Am Beckengurt befinden sich auch noch zwei Taschen, um wie in meinem Fall Akkus und Speicherkarten für den schnellen Zugriff zu verstauen.

Fächer
Der Rucksack verfügt insgesamt über fünf einzeln verschließbare Fächer.
1) das Fach auf der Oberseite mit ca 1-1,5 Litern Stauraum.
2) ein Seitenfach auf der rechten Seite
3) das selbe Fach auf der linken Seite
4)das Frontfach
5) das Hauptach
von keinem dieser Fächer ist ein Zugang zu den andern Fächern möglich.

zu 1ten; in das Fach auf der Oberseite passt sehr gut zum Beispiel um die Regenhülle des Rucksack oder die Verpflegung für den Tag zu verstauen
2/3) Die Seitentaschen bieten Platz für zwei Rossmann Regenschirme, jeweils
4) das Frontfach wird extra durch zwei Gurte gesichert so das es nicht versehentlich öffnen kann. Ganz hinten befindet sich dort das von Dakine beworbene Laptopfach, außerdem gibt es noch zwei Netze um Kleinigkeiten zu verstauen, die nicht im Rucksack umher fliegen sollen. Wenn Stifte mitgeführt werden sollen,gibt es Platz für fünf Stifte und der Rest des Fachs steht zur freien Verfügung.

Aber nun zum Sahnestück des Rucksack das Hauptfach:
Zugang zum Hauptfach bekommt man über die Rückseite des Rucksack und nur über diese.
Jenachdem ob man nun das Inlett eingelegt hat oder nicht findet man eine andere Aufteilung vor, ist das Fotofach eingelegt ist das Volumen logischerweise etwas kleiner, dafür ist die Ausrüstung besser geschützt, wenn das Fach eingesetzt ist. Gehalten wird das Foto Inlett über mehrere Kletterschlüsse und es verfügt einen Deckel und einen Tragriemen, somit kann es auch eigenständig genutzt werden.

In dem Kamerainlett sind zwei zwei Klettstreißfen auf der Unterseite, sowie einer der Ringsum gehend angebracht, mit diesen können die zwei großen und drei kleinen Platzhalter verteilt werden und nach den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.
In der Mitte finden auch größere Objektive Platzt, die Maximalen Maße sind 39cm in der Länge,26 cm in der Breite und 14 cm in der Höhe, mit diesem Maßen sollte jeder selbst entscheiden können ob seine Kameras in diesen Rucksack passen oder nicht.
Entfernt man das Inlett sind die Maße ca 1cm größer unter einer Berücksichtigung der maximalen Ausnutzung des obern Faches(Nummer 1).

Außerdem lässt sich an den Seite jemals mit den gurten ein Stativ befestigen und zusätzlich ein Bein davon in eine extra Tasche stecken, siehe Bilder.

Insgesamt bin ich mit dem Rucksack sehr zufrieden und vertraue ihm meine Ausrüstung an. Ich habe mich gerade für diesen Rucksack entscheiden da er sich sowohl als Fotorucksack und als Alltagsrucksack eignet. Für den Fall das sie weitere Fragen habe setzt ich ihnen gerne zur Verfügung.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Beim Dakine Sequence Tourenrucksack schlägt jedem Fotografen das Herz höher. Dieser ultimative... mehr
Beim Dakine Sequence Tourenrucksack schlägt jedem Fotografen das Herz höher. Dieser ultimative Fotorucksack ist genau richtig, um deine Ausrüstung für Berg- und Snow-Touren bei Wind und Wetter sicher bergauf und bergab zu transportieren. Im großen herausnehmbaren CAMERA BLOCK des Dakine SEQUENCE Fotorucksacks ist dein Equipment, wie die Film- und Fotoausrüstung, sicher vor Feuchtigkeit und Stößen geschützt. Die mitgelieferte RAIN COVER Regenschutzhülle, die du in einer Bodentasche des SEQUENCE PACK von Dakine verstauen kannst, bietet deiner Ausrüstung noch mehr Schutz vor Nässe. Aufwändig verarbeitet und mit einem verstellbarem, gepolstertem Hüftgurt, ausreichend Platz für Snow-Tools und eine Stecktasche für einen Eispickel oder Wasserflasche machen diesen Dakine SEQUENCE Pack Rucksack zum optimalen Begleiter auf all deinen Adventure-Touren.

Produktdetails

  • Volumen: 33 L
  • Gewicht: 2.440 kg
  • Maße: 53 x 29 x 20 cm

Produktfeatures

  • Vertikaler Snowboard Carry
  • Herausnehmbarer Kamera Block (42 x 30 x 17 cm)
  • Gepolstertes Laptopfach (max. 15 Zoll)
  • RV-Öffnung am Rücken
  • Verstaubares Rain Cover
  • Gepolsterter Hüftgurt
  • Brustgurt
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dakine Sequence 33L Foto Rucksack mit Laptopfach Black"
17.08.2016

Der Rucksack meiner Träume

In diesem Review möchte ich euch meine Geschichte zum Dakine Sequence 33L Foto Rucksack erzählen.

Vorgeschichte
Sehr lange war ich auf der Suche nach einem Fotorucksack der mir nicht nur die Funktionalität als Fotorucksack bietet, sondern sich auch gut als Altagsruckack nutzen lässt. Zudem sollte ein 13 Zoll Laptop und meine doch bisher sehr überschaubare Ausrüstung zu der Sony a7ii reinpassen. Dazu sollte er den Inhalt sicher vor Dieben transportieren können und natürlich über eine hohe Verarbeitungsqualität verfügen. Bei vielen größeren Youtubern sind mir sofort die F-Stop Rucksäcke aufgefallen, mit ihren einzelnen Boxen, die man passend zu der Ausrüstung kaufen konnte. Das einzige Problem war diese Rucksäcke mal in die Hände zu bekommen, den einfach so fast 300€ und mehr für einen Rucksack auszugeben sollte gut überlegt sein, somit wurde daraus nichts. Durch ein Zufall bin ich dann auf den Dakine Rucksack gestoßen welcher auch das Prinzip der Herausnehmbaren Kameraeinheit Praktiziert. Soweit so gut, kommen wir zum Rucksack.

Geliefert wurde der Rucksack in der von Dakine angegebenen Zeit und über Amazon Pay bezahlt, das hat alles Problemlos geklappt.

Verarbeitung und Design
Zuhause Angekommen wurde der Rucksack natürlich sofort in Augenschein genommen, und sofort ist mir die hohe Verarbeitungsqualität aufgefallen (dieses ist mein erster Rucksack dieser Firma). Alle Nähte sind extrem sauber Verarbeitet und an den Stellen wo eine Gefahr besteht das der Gurt hier abreißen könnte wurde der Rucksack verstärkt. Außerdem gefällt mir das schlichte Design des Rucksacks, den so ist er nicht direkt als Fotorucksack zu erkennen und Diebe kommen nicht auf dumme Gedanken.

Tragekomfort
Ich war sehr lange die Standart Eastpack Rucksack gewöhnt die bekannter Maßen nicht über ein sehr hochwertiges Rückenpolster verfügen, anders bei diesem Rucksack hier wird durch den Aufbau der Rückenseite eine gute Luftzufuhr gewährleistet. So war ich sehr erstaunt, dass ich einen ganzen Tag mit dem Rucksack unterwegs sein konnte, mit fast maximaler Beladung, und mein Rücken immer noch nicht durchgeschwitzt war.
Zum dem Tragekomfort zuträglich sind zudem noch der Brustgurt und der sehr gut gemensionierte Beckengurt bei. Dieser lässt sich leider nicht abnehmen sondern ist fest mit dem Rucksack vernäht,etwas schade. Am Beckengurt befinden sich auch noch zwei Taschen, um wie in meinem Fall Akkus und Speicherkarten für den schnellen Zugriff zu verstauen.

Fächer
Der Rucksack verfügt insgesamt über fünf einzeln verschließbare Fächer.
1) das Fach auf der Oberseite mit ca 1-1,5 Litern Stauraum.
2) ein Seitenfach auf der rechten Seite
3) das selbe Fach auf der linken Seite
4)das Frontfach
5) das Hauptach
von keinem dieser Fächer ist ein Zugang zu den andern Fächern möglich.

zu 1ten; in das Fach auf der Oberseite passt sehr gut zum Beispiel um die Regenhülle des Rucksack oder die Verpflegung für den Tag zu verstauen
2/3) Die Seitentaschen bieten Platz für zwei Rossmann Regenschirme, jeweils
4) das Frontfach wird extra durch zwei Gurte gesichert so das es nicht versehentlich öffnen kann. Ganz hinten befindet sich dort das von Dakine beworbene Laptopfach, außerdem gibt es noch zwei Netze um Kleinigkeiten zu verstauen, die nicht im Rucksack umher fliegen sollen. Wenn Stifte mitgeführt werden sollen,gibt es Platz für fünf Stifte und der Rest des Fachs steht zur freien Verfügung.

Aber nun zum Sahnestück des Rucksack das Hauptfach:
Zugang zum Hauptfach bekommt man über die Rückseite des Rucksack und nur über diese.
Jenachdem ob man nun das Inlett eingelegt hat oder nicht findet man eine andere Aufteilung vor, ist das Fotofach eingelegt ist das Volumen logischerweise etwas kleiner, dafür ist die Ausrüstung besser geschützt, wenn das Fach eingesetzt ist. Gehalten wird das Foto Inlett über mehrere Kletterschlüsse und es verfügt einen Deckel und einen Tragriemen, somit kann es auch eigenständig genutzt werden.

In dem Kamerainlett sind zwei zwei Klettstreißfen auf der Unterseite, sowie einer der Ringsum gehend angebracht, mit diesen können die zwei großen und drei kleinen Platzhalter verteilt werden und nach den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.
In der Mitte finden auch größere Objektive Platzt, die Maximalen Maße sind 39cm in der Länge,26 cm in der Breite und 14 cm in der Höhe, mit diesem Maßen sollte jeder selbst entscheiden können ob seine Kameras in diesen Rucksack passen oder nicht.
Entfernt man das Inlett sind die Maße ca 1cm größer unter einer Berücksichtigung der maximalen Ausnutzung des obern Faches(Nummer 1).

Außerdem lässt sich an den Seite jemals mit den gurten ein Stativ befestigen und zusätzlich ein Bein davon in eine extra Tasche stecken, siehe Bilder.

Insgesamt bin ich mit dem Rucksack sehr zufrieden und vertraue ihm meine Ausrüstung an. Ich habe mich gerade für diesen Rucksack entscheiden da er sich sowohl als Fotorucksack und als Alltagsrucksack eignet. Für den Fall das sie weitere Fragen habe setzt ich ihnen gerne zur Verfügung.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
AKTION
AKTION
NEU
NEU
AKTION
NEU
Dakine Wonder 15L Rucksack Bozeman Dakine Wonder 15L Rucksack Bozeman
34,95 € * 44,95 € *
NEU
NEU
AKTION
Zuletzt angesehen
10€
NewsletterGutschein jetzt sparen